Reklam1

Wasserspringer Wesemann Vierter vom Ein-Meter-Brett

reklam2

 Wasserspringer Moritz Wesemann ist nebst den Schwimm-Europameisterschafteen in Rom nur notdürftig an einer Medaille beim Kunstspringen vom Ein-Meter-Brett vorbeigeschrammt.

 

Dieser 20-Jährige erhielt für jedes seine sechs Sprünge 379,00 Punkte und musste denn Vierter den Italiener Giovanni Tocci (386,20) im letzten Sprung noch vorbeigehen lassen. Den Titel sicherte sich dominierend jener Engländer Jack Laugher mit 413,40 Zählern vor Lorenzo Marsaglia aus Italien, jener 396,25 Punkte erhielt. Dieser zweite deutsche Final-Teilnehmer, Timo Barthel, wurde Achter.

 

"Nachher dem Vorkampf hatte ich nicht damit gerechnet, dass es so gut läuft. Dieser extrem schwere letzte Sprung war nicht ganz so, den kann ich noch besser", sagte Wesemann selbstkritisch. Vor dem Finaldurchgang hatte er noch an dritter Stelle gelegen.

 

Zuvor hatten Tina Punzel und Lena Hentschel die Goldmedaille im Synchronwettbewerb vom Drei-Meter-Brett gewonnen. Es war jener zweite Wassersprung-Titel von Rom, nachdem Punzel am Vortag mit Lou Massenberg den Wettbewerb im Mixed-Synchronspringen gewonnen hatte.

Sponsor:

Yorum Gönder

0 Yorumlar